Villefontaine / Frankreich


Villefontaine, nahe der Metropole Lyon in Frankreich, Partnerstadt von Kahl am Main seit 1981

Neben der 1957 mit dem österreichischen Fremdenverkehrsort Leutasch in Tirol geschlossenen Freundschaft und der seit 1998 bestehenden Partnerschaft mit der Gemeinde Budakalász direkt neben der ungarischen Hauptstadt Budapest ist Kahl schon seit 1981 mit der franz. Stadt Villefontaine verschwistert.

Villefontaine ist eine Stadt mit heute etwa 19.000 Einwohnern. Ursprünglich ein kleines Dorf mit 500 Einwohnern, zählte Villefontaine bei der Unterzeichnung der Verschwisterung, die übrigens damals von den schon lange verstorbenen Bürgermeistern Serge Mauroit (Villefontaine) und Oswald Will (Kahl) vorgenommen wurde, schon 8.000 Einwohner.

Unsere Partnerkommune ist im Department Nord-Isere gelegen, das zur Region Rhone- Alpes gehört. Sie befindet sich 30 km südöstlich von der Großstadt Lyon und 75 Kilometer von der Olympiastadt Grenoble entfernt. Die Stadt ist von Hügeln umgeben und wird von breiten Straßen mit vielen Verkehrskreiseln durchzogen.

Villefontaine ist ein Teil der Ville Nouvelle de „I´Isle de A´beau“, der neuen Stadt, die sich Mitte der 70er Jahre in Frankreich zur Entvölkerung der Großstädte gebildet haben. Zu ihr gehören 5 Gemeinden, wovon eine davon, St. Quentin-Fallavier, die Partnergemeinde von Freigericht-Altenmittlau ist.

An der Spitze der Stadt steht seit mehr als 11 Jahren Bürgermeister Raymond Feyssaguet und leitet den 32-köpfigen Gemeinderat, der sich wie bei uns aus verschiedenen Parteien zusammensetzt. Aus dem Stadtrat heraus gibt es 8 Stellvertreter des Bürgermeisters, die jeweils ein Sachgebiet betreuen.


Unsere beiden Orte sind etwa 800 Kilometer voneinander entfernt und auf der Autobahn über Mulhouse und Lyon gut zu erreichen. Die Stadt liegt an den Ausfahrten der Autobahn „L’Isle d´Abeau-West“ und -„Ost“ und ist auch nahe der Bundesstraße 6. Nur 20 Kilometer ist der Flughafen von Lyon „Saint Exupery“ entfernt und in der Nähe befindet sich ein Bahnhof des Schnellzuges TGV.

Villefontaine respektiert die Umwelt. Ähnlich wie in Kahl gibt es mehrere Seen, davon gehört der Teich im Stadtviertel St. Bonnet zum Naturschutzgebiet. Aufforstung- und Landschaftsschutzprojekte bestehen, damit Villefontaine eine lebenswerte Stadt bleibt.

Villefontaine ist eine aktive Stadt mit einem großen Anteil an jugendlichen Einwohnern. So sind viele Einrichtungen im vorschulischen und schulischen Bereich vorhanden. Jeder der 8 Stadtteile hat eine Gemeindeschule, hinzukommen 3 Realschulen und 1 Gymnasium. Mehrere Sporthallen, ein Hallenbad und viele weitere Sportstätten runden diesen Bereich ab. Einige Bibliotheken und eine Mediathek sind ebenso vorhanden wie ein Kino mit 4 Sälen und ein großes, vor 2 Jahren errichtetes Theater mit mehr als 500 Sitzplätzen. Auch das Vereinsleben ist stark ausgeprägt, viele Sport- und kulturelle Vereine prägen das Bild der Stadt.

Villefontaine ist ein wirtschaftlicher, dynamischer Anziehungspunkt, zu dem auch mehrere Industrie- und Technologieparks zählen.


Neben Kahl ist Villefontaine mit Gremda in Tunesien, Urmenis in Rumänien, Kivu in der Republik Kongo und einer weiteren deutschen Stadt, Wolfen-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt verschwistert und strebt eine weitere Partnerschaft mit einer italienischen Gemeinde bzw. Stadt an.

Diese kurze Darstellung wurde im März 2008 von Karl M. Schäfer für die Information am „Kahler Frühlingsmarkt“ aus verschiedenen Quellen erstellt.
Alle Angaben ohne Gewähr.

 
Bilder von Villefontaine folgen in Kürze!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Partnerschaftsverein Kahl